ZU DEN KURSEN!

Steuerrechtliche Grundlagen - Perioden-LIFO - Last In - First Out

Kursangebot | Steuerrechtliche Grundlagen | Perioden-LIFO - Last In - First Out

Steuerrechtliche Grundlagen

Perioden-LIFO - Last In - First Out

Die LIFO-Methode (Last In - First Out) geht davon aus, dass diejenigen Vermögensgegenstände, die zuletzt angeschafft wurden, das Unternehmen zuerst wieder verlassen. 

Beispiel zum Perioden-LIFO-Verfahren

Zur Wiederholung hier das Ausgangsbeispiel zu den Verbrauchsfolge- und Durchschnittsverfahren:

Beispiel

Beispiel 88: 
Der Anfangsbestand sei am 1.1. eines Jahres 100 kg à 105 €. Es erfolgen Zugänge am 1. März von 200 kg à 91,50 €, am 1. September von 250 kg à 95,20 €, am 1. Oktober von 150 kg à 93,50 € und am 15. November von 80 kg zu einem Preis von 112,50 € pro kg. Die Abgänge finden statt am 1. Juli in Höhe von 150 kg, am 1. August in Höhe von 50 kg, am 1. November in Höhe von 200 kg und am 1. Dezember in Höhe von 100 kg. 

Bewerte den Verbrauch sowie den jeweiligen Endbestand nach dem Durchschnittsverfahren sowie den einzelnen steuerlich zulässigen Verbrauchsfolgeverfahren.

Zur Vorbereitung schreibt man die Zugänge und Abgänge sowie den Anfangsbestand zeitlich geordnet auf:

Datum Art Menge Stückpreis Wert
1.1. Anfangsbestand 100 kg 105 € 10.500
1.3. Zugang 200 kg 91,5 € 18.300 €
1.7. Abgang 150 kg ?
1.8. Abgang 50 kg ? ?
1.9. Zugang 250 kg 95,2 € 23.800 €
1.10. Zugang 150 kg 93,5 € 14.025 €
1.11. Abgang 200 kg ? ?
15.11. Zugang 80 kg 112,5 € 9.000 €
1.12. Abgang 100 kg  ?  ?


Tab. 24: Anfangsbestand, Zugänge und Abgänge

In der Konsequenz bedeutet dies, dass danach nur jene Vermögensgegenstände noch auf Lager liegen, die nicht zuletzt ins Lager rein gekommen sind. Das Perioden-Lifo-Verfahren funktioniert so, dass die am Ende vorhandenen Bestände (hier also 280 kg) multipliziert werden mit jenen Einstiegspreisen aus den noch vorhanden Schichten, d.h. bei Perioden-Lifo-Verfahren, also aus den Schichten, die zuerst zugegangen sind.

Datum Menge Preis pro kg Wert
1.1. 100 kg 105 10.500 €
1.3. 180 kg 91,5 16.470 €
Bestand 280 kg 96,32 € 26.970 €


Tab. 26: Perioden-Lifo-Verfahren 

Man muss bei LIFO also immer genau andersherum denken: was zuerst verbraucht wird, ist nicht mehr da, folglich benötigt man zur Bewertung des Endbestands nur jene Schichten, die gerade noch auf Lager liegen. Dass heißt beim last-in-first-out-Verfahren, dass jene Gegenstände noch auf Lager sind, die zuerst rein kamen. Genauso beim first-in-first-out-Verfahren dass jene Gegenstände noch auf Lager liegen, die zuletzt rein kamen usw.

Für das Perioden-LIFO bedeutet dies, dass die 280 kg des Endbestands sich aus der ersten Schicht zusammensetzten (denn diese ist am Ende noch da) und zusätzlich aus dem ersten Zugang vom 1. März, denn auch jene Schicht ist am Ende noch vorhanden und liegt auf Lager. Bei der Bewertung von last-in-first-out muss man also jene Gegenstände nehmen, die zuerst auf Lager geliefert wurden.