ZU DEN KURSEN!

Steuerrechtliche Grundlagen - Bewertungsvereinfachungsverfahren - Verbrauchsfolge- und Veräußerungsfolgeverfahren

Kursangebot | Steuerrechtliche Grundlagen | Bewertungsvereinfachungsverfahren - Verbrauchsfolge- und Veräußerungsfolgeverfahren

Steuerrechtliche Grundlagen

Bewertungsvereinfachungsverfahren - Verbrauchsfolge- und Veräußerungsfolgeverfahren

Eine dritte Art der Bewertungsvereinfachungsverfahren liegt vor mit Verbrauchsfolge- und Veräußerungsfolgeverfahren. Hierzu gehören

  • Lifo-Methode,
  • Fifo-Methode,
  • Hifo-Methode,
  • Lofo-Methode.

Hierbei wird eine bestimmte Verbrauchsfolge bzw. Veräußerungsfolge gestellt.

Periodische und permanente Verfahren

Bei allen Methoden der Verbrauchs- bzw. Veräußerungsfolge dürfen zwei unterschiedliche Varianten angesetzt werden, nämlich

  • ein periodisches Verfahren
  • ein permanentes Verfahren.

Bei den Periodenverfahren, so Perioden-Lifo, Perioden-Fifo und Perioden-Hifo, erfolgt erst am Ende der Periode eine Ermittlung. Hingegen erfolgt bei den permanenten Verfahren (permanentes Lifo, permanentes Fifo und permanentes Hifo) eine Wertermittlung nach jedem Verbrauch, d.h. innerhalb der Periode . Die permanenten Verfahren sind mit deutlich höherem Aufwand verbunden.

Merke

Handelsrechtlich ist alles erlaubt, was konform ist mit den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung (GoB). Steuerrechtlich hingegen dürfen nur angesetzt werden:
  • das Durchschnittswertverfahren, 
  • das Lifo-Verfahren.

Wir besprechen die unterschiedlichen Methoden an dem Beispiel 88.