Vorsteuer berechnen und buchen

Warenverkehr
Die Umsatzsteuer

Wenn ein Käufer irgendeine Ware oder Dienstleistung bezieht, muss er den Bruttowert dieser Ware bezahlen. Im Gegensatz zum Endverbraucher kann ein Unternehmer diese gezahlte Umsatzsteuer jedoch als Vorsteuer auf das Aktivkonto "Vorsteuer" buchen, die eine Forderung gegenüber dem Finanzamt darstellt.
Die Vorsteuer entspricht also genau dem Wert der Mehrwertsteuer, die der Verkäufer bei demselben Warengeschäft als Mehrwertsteuer bucht.

Die Umsatzsteuer
Warum ist das so? Weshalb kann ein Unternehmer die Mehrwertsteuer vom Finanzamt zurückfordern?
Das System der Mehrwertsteuer (Umsatzsteuer) funktioniert folgendermaßen:
Grundsätzlich zahlen nur Endverbraucher, d.h. natürliche Personen, die Mehrwertsteuer. Da der Staat jedoch nicht weiß, wer Endverbraucher ist und wer nicht, hat er sich ein System ausgedacht. Zunächst unterliegt jeder Kauf oder Verkauf von Waren oder Dienstleistungen der Umsatzsteuer, d.h. es wird nicht unterschieden, wer Unternehmer ist und wer Endverbraucher ist. Der Staat kassiert also in einem ersten Schritt die Mehrwertsteuer. Im zweiten Schritt können die Unternehmer nun im Gegensatz zum Endverbraucher die gezahlte Umsatzsteuer zurückverlangen. Dies ist die oben bereits erwähnt "Vorsteuer". Da der Unternehmer ja auch die vom Endverbraucher gezahlte Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen muss, darf er die zu zahlende Umsatzsteuer (=Verbindlichkeit ggü. dem Finanzamt) mit der "fälschlicherweise" gezahlten Umsatzsteuer/Vorsteuer (= Forderung ggü. dem Finanzamt) verrechnen und muss am Ende jeden Monats nur den Differenzbetrag an das Finanzamt zahlen.

Die Vorsteuer wird auf das Aktivkonto Vorsteuer gebucht und stellt eine Forderung an das Finanzamt dar!

Bespiel zur Berechnung und Buchung der Vorsteuer

Da die Vorsteuer der Mehrwertsteuer entspricht, wird sie auch genauso berechnet.

Das Unternehmer Fritz kauft eine neue Maschine für 11.900€ auf Ziel (d.h. sie wird erst später bezahlt!).
Die Buchung würde dann folgendermaßen aussehen:

Maschinen 10.000€
Vorsteuer 1.900€ an Verbindlichkeiten 11.900€



Vielleicht ist für Sie auch das Thema Buchungssystematik (Buchführung) aus unserem Online-Kurs Externes Rechnungswesen interessant.


Und auch das Thema Umsatzsteuer (Buchführung) aus unserem Online-Kurs Externes Rechnungswesen könnte für Sie relevant sein.
Buchungssatz
Eine Firma kauft Rohstoffe für 856,80 € brutto auf Ziel.
an
0/0
Lösen

Hinweis:

Es können mehr als ein Konto betroffen sein, daher können beliebig vielen Zeilen angelegt werden, um die Aufgabe zu lösen.

Kommentare zum Thema: Vorsteuer berechnen und buchen

  • Sonja Donhauser schrieb am 13.04.2014 um 09:01 Uhr:
    Es ist schwer zu verstehen wie man diese Buchungssätze zu füllen hat. Ich kenn den Buchungssatz, aber weiß nicht, wie ich ihn eingeben muss.
wiwiweb - Interaktive Online-Kurse (wiwiweb.de)

Dieser Text ist Bestandteil des Kurses Buchführung

Der gesamte Online-Kurs beinhaltet 112 Texte, 16 Abbildungen, 18 Videos und 305 Übungsaufgaben.

Jetzt Buchführung kaufen:

einmalig 19,00 €
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Zur Kasse
Informationen
  • Online-Kurs Top Angebot
  • Online-Kurs Von Kunden empfohlen