ZU DEN KURSEN!

Externes Rechnungswesen - Aktiv-Passiv-Mehrung / -Minderung

Kursangebot | Externes Rechnungswesen | Aktiv-Passiv-Mehrung / -Minderung

Externes Rechnungswesen

Aktiv-Passiv-Mehrung / -Minderung

Bei der Aktiv-Passiv-Mehrung erhöht sich die Bilanzsumme jeweils um den gleichen Betrag. Die Bilanz nimmt also auf beiden Seiten zu. Ein Zugang auf der Aktivseite der Bilanz erfolgt bei den aktiven Bestandskonten auf der SOLL-Seite. Ein Zugang auf der Passivseite der Bilanz erfolgt bei den passiven Bestandskonten auf der HABEN-Seite. Dementsprechend werden aufgrund des SOLL an HABENS Prinzip beim Buchungssatz die aktiven Bestandskonten als erstes genannt.

Beispiel

Das Unternehmen XY kauft einen neuen Schreibtisch für das Sekretariat auf Ziel (800 €).

Der Buchungssatz lautet:

BGA    an    Verbindlichkeiten a. L&L    800
aktiv-passiv-mehrung

Bei der Aktiv-Passiv-Minderung verringert sich die Bilanzsumme um den gleichen Betrag. Die Bilanz nimmt also auf beiden Seiten ab. Ein Abgang auf der Aktivseite der Bilanz erfolgt bei den aktiven Bestandskonten auf der HABEN-Seite. Ein Abgang auf der Passivseite der Bilanz erfolgt bei den passiven Bestandskonten auf der SOLL-Seite. Dementsprechend werden aufgrund des SOLL an HABENS Prinzip beim Buchungssatz die passiven Bestandskonten als erstes genannt.

Beispiel

Das Unternehmen XY bezahlt per Banküberweisung die Verbindlichkeit aus dem Kauf des Schreibtisches (800 €).

Der Buchungssatz lautet:

Verbindlichkeit a. L&L    an    Bank

   800

aktiv-passiv-minderung

Die Verbindlichkeiten a. L&L weisen einmal 800 € im HABEN (aus dem Kauf des Schreibtisches auf Ziel) und 800 € im SOLL (aus der Bezahlung des Scheibtisches) auf.Die Bestandskonten werden über das gesamte Geschäftsjahr fortgesetzt und jeder Geschäftsvorfall wird aufgezeichnet. Am Ende des Geschäftsjahres wird die Bilanzsumme gebildet. Beim Konto Verbindlichkeiten a L&L läge diese bei 800 € auf beiden Seiten. Da beide Seiten die gleiche Höhe aufweisen, entsteht hier ein SALDO in Höhe von 0 Euro. Dementsprechend (ausgehend davon, dass die Verbindlichkeiten a. L&L keinen Anfangsbestand besitzen) würde der Bilanzposten nicht in der Bilanz auftauchen, weil das Unternehmen keine Verbindlichkeiten a. L&L hat. Die genaue Systematik beim Abschluss von Bestandskonten wird im Weiteren kurz erläutert.