ZU DEN KURSEN!

Investitionsrechnung - Vollständiger Finanzplan bei endfälliger Tilgung

Kursangebot | Investitionsrechnung | Vollständiger Finanzplan bei endfälliger Tilgung

Investitionsrechnung

Vollständiger Finanzplan bei endfälliger Tilgung

Die endfällige Tilgung ist recht einfach, da

  • die Tilgung ausschließlich am Ende erfolgt,
  • trotzdem aber zwischendurch Zinsen bezahlt werden (und zwar immer dieselben).

Auch diese sei am vorliegenden Ausgangsbeispiel durchgerechnet.

Beispiel zur endfälligen Tilgung

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Man kauft eine Maschine für $ 6.000 €$ in $t = 0$. Die Zahlungsreihe sei $\ E_1 = 1.000,\ E_2 = 2.500\ und\ E_3 = 3.500 $. Der Sollzins liege bei $s = 10 %$. Der Habenzins liegt bei $5 %$.
Stelle den Finanzplan auf bei endfälliger Tilgung!

Der Habenzins i.H.v. $5 %$  ist bei der endfälligen Tilgung relevant, da im Gegensatz zu den anderen Tilgungsformen Gelder übrig bleiben, die wieder angelegt werden können.

Auch hier bietet sich das folgende Schema an:

Expertentipp

Hier klicken zum Ausklappen Nullte Periode
  1. Es wird ein Kredit in Höhe von $6.000 €$ aufgenommen.

    Erste Periode
  2. Der Zinsaufwand beläuft sich auf $600 €$.
  3. Die Tilgung ist annahmegemäß $\ T_1 = 0 €$, die Restschuld von $\ RS_1  = 6.000 €$ bleibt also, d.h. auch $\ RS_2  = 6.000 €$.
  4. Da $1.000 €$ in der ersten Periode durch die Investition reinfließen, bleibt Geld, nämlich $1.000 – 600 = 400 €$ übrig, das wieder angelegt werden kann.

    Zweite Periode
  5. Es entsteht ein Zinsertrag von $\ ZE_2  = h · \ H_1  = 0,05 · 400 = 20 €$.
  6. Der Zinsaufwand liegt weiterhin bei $600 €$.
  7. Getilgt wird auch in der zweiten Periode nichts, d.h. $\ T_2 = 0 €$.
  8. Die Restschuld liegt damit auch weiterhin bei $RS2 = 6.000 €$.
  9. Der Bestand des Habenkontos kann erhöht werden, denn es steht zusätzliches Geld zur Verfügung in Höhe von $2.500 – 600 + 20 = 1.920 €$.
  10. Der Guthabenstand lautet dann $\ H_2 = 400 + 1.920 = 2.320 €$.

    Dritte Periode
  11. Es entsteht ein Zinsertrag von $5 %$ auf den Guthabenbestand von $2.320 €$, d.h. $\ ZE_3  = 0,05 · 2.320 = 116 €$.
  12. Die Zinsaufwendungen sind auch in der dritten Periode konstant gleich $600­ €$.
  13. Nun muss der Kredit in Höhe von $6.000 €$ zurückgezahlt werden. Da allerdings nur $3.500 + 2.320 + 116 – 600 = 5.336 €$ zur Verfügung stehen, muss ein zusätzlicher Kredit in Höhe von $664 €$ aufgenommen werden.
  14. Der Vermögensendwert lautet dann $– 664 €$.

Vollständiger Finanzplans bei endfälliger Tilgung

Der auf dieses basis erstellte vollständige Finanzplan lautet dann:

Jahr 0 1 2 3
Zahlungsreihe-6000100025003500
Kredit 16000   
Tilgung 006000
Zins 600600600
Kapitaldienst 6006006600
Restschuld 600060000
Kredit 2   664
Tilgung    
Zins    
Guthaben    
Geldanlage 4001900 
Zinsertrag  20116
Finanzierungssaldo0000
Kreditstand600060003660664
Guthabenstand 40023200

Tab. 58: Vollständiger Finanzplan bei endfälliger Tilgung

Der Plan der endfälligen Tilgung sieht folgendermaßen aus:

Jahr 0 1 2 3
Z t-6000100025003500
+ Einlage    
+ Kreditaufnahme600000-6000
    284,67
- Mittelanlage 10401989,92-3029,92
- Sollzins 600600600
+ Habenzins   252,39
- Steuern -640-6,72456,98
Finanzierungssaldo0000
Kreditstand 600060000
    284,67
Guthabenstand 10403029,920

Erste Periode

In der ersten Periode liegt die steuerliche Bemessungsgrundlage bei $\ B_1  = 1.000 – 2.000 – 600 = -1.600 €$, was zu einer Steuererstattung von $640 €$ führt. Das übrig gebliebene Geld in Höhe von $1.000 – 600 + 640 = 1.040 €$ kann auf dem Habenkonto angelegt werden. Der Finanzierungssaldo ist dann gleich $1.000 – 1.040 – 600 – (-640) = 0 €$.

Zweite Periode

In der zweiten Periode resultiert ein Zinsertrag von $0,08 · 1.040 = 83,20 €$ sowie ein Sollzins von $0,10 · 6.000 = 600 €$, weil nichts getilgt wurde und folglich der Sollzins noch immer bei $600 €$ liegt. Es kommt zu einer Erstattung in Höhe von $(2.500 – 2.000 – 600 + 83,20) · 0,4 = -6,72 €$, weil ein steuerlicher Verlust in Höhe von $16,80 €$ resultiert. Es verbleiben an liquiden Mitteln $2.500 – 600 + 83,20 + 6,72 = 1.989,82 €$, die zusätzlich angelegt werden können. Der Guthabenendstand wächst damit auf $3.029,92 €$, was für das Jahr 3 einen Zinsertrag von $242,39 €$ bedeutet. Die Steuerzahlung fällt an in Höhe von $(3.500 – 2.000 – 600 + 242,39) · 0,4 = 456,98 €$.

Dritte Periode

Im dritten Jahr muss der Kredit schließlich zurückgezahlt werden. Es sind aber nach Steuer- und Zinszahlung nur $3.500 – 600 + 242,39 – 456,98 = 2.685,41 €$ übrig. Deswegen muss der Guthabenstand aufgelöst werden. Trotzdem verbleibt eine Lücke von $284,67 €$. Die in der Form eines Kredits geschlossen werden muss. Die endfällige Tilgung führt also zu einer noch schlechteren Lage als die Raten- und die Kontokorrenttilgung. Was man am Vermögensendwert von $-284,67 €$ sieht (im Vergleich zu $235,06 €$).