ZU DEN KURSEN!

Konzernabschluss nach IFRS - Vorgehensweise bei der Kapitalflussrechnung

Kursangebot | Konzernabschluss nach IFRS | Vorgehensweise bei der Kapitalflussrechnung

Konzernabschluss nach IFRS

Vorgehensweise bei der Kapitalflussrechnung

Folgendes Beispiel soll die Vorgehensweise aufzeigen.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen Am 31.12.02 weist die M-AG die folgende Bilanz für 02 aus (Vorjahreswerte aus 01). Es sei weiterhin bekannt, dass der Jahresüberschuss bei 500 Mio. € gelegen hat und dass die Abschreibungen 200 Mio. € betrugen.

Bilanzen der M-AG in Mio. €

Aktiva

Passiva

Positionen

Beträge

Positionen

Beträge

2

1

2

1

Anlagevermögen

Eigenkapital

Sachanlagevermögen

1500

1000

Gezeichnetes Kapital

1400

1400

Finanzanlagevermögen

1300

1100

Kapitalrücklage

200

200

Umlaufvermögen

Gewinnrücklagen

900

300

Vorräte

350

420

Fremdkapital

Forderungen aus L&L

500

420

Rückstellungen

300

150

Flüssige Mittel

30

10

Verbindlichkeiten aus L&L

120

90

Verbindlichkeiten ggb. Kreditinstituten

760

810

Summe

3680

2950

Summe

3680

2950

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen Erstelle aus diesen Angaben eine Kapitalflussrechnung.

Man rechnet wie folgt.

Cash-Flow-Rechnung

Positionen

Zeichen

Betrag

Kalkül

Jahresüberschuss

500

lt. Angabe

Abschreibung / Zuschreibung

+

200

lt. Angabe

Veränderung der Rückstellungen

+

150

300 - 150

Brutto-Cashflow

850

Veränderung Vorräte

+

70

350 – 420 (Abnahme addieren)

Veränderungen Forderungen aus L&L

-

80

500 – 420 (Zunahme subtrahieren, da zwar Ertrag, aber kein Zahlungsmittelzufluss)

Veränderungen Verbindlichkeiten aus L&L

+

30

120 – 90 (Zunahme addieren, da Zahlungsmittelzufluss)

Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit

870

Investitionen in Anlagevermögen

-

700

1000 – (1500 + 200) (Zahlungsmittelabfluss, also subtrahieren)

Cashflow aus der Investitionstätigkeit

-700

Gewinnausschüttung

-

100

500 – (900 – 300) = JÜ – Zuführung Gewinnrücklagen

Kredittilgung

-

50

760 - 810

Cashflow aus der Finanzierungstätigkeit

-150

zahlungswirksame Veränderung des Finanzmittelfonds

20

870 – 700 - 150

Anfangsbestand flüssige Mittel

+

10

lt. Angabe in 01

Endbestand flüssige Mittel

30

passt mit Angabe in 02 zusammen (Kontrolle!)