ZU DEN KURSEN!

Kosten- und Erlösrechnung - Verbrauchs- und Veräußerungsfolgeverfahren

Kursangebot | Kosten- und Erlösrechnung | Verbrauchs- und Veräußerungsfolgeverfahren

Kosten- und Erlösrechnung

Verbrauchs- und Veräußerungsfolgeverfahren

x
Juracademy JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für deine Prüfungsvorbereitung erwarten dich:
Kurspaket Bilanzbuchhalter Abo (alte PO)


1983 Lerntexte mit den besten Erklärungen

319 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

2154 Übungen zum Trainieren der Inhalte

474 informative und einprägsame Abbildungen

Mit Verbrauchs- bzw. Veräußerungsfolgen liegt eine Art der Bewertungsvereinfachungsverfahren vor, die wir uns genauer ansehen wollen. Bei den Verfahren wird jeweils eine bestimmte Verbrauchsfolge bzw. Veräußerungsfolge unterstellt. Zu den verwendeten Verbrauchs- bzw. Veräußerungsfolgen gehören:

  • Durchschnittsverfahren
  • Lifo-Methode
  • Fifo-Methode
  • Hifo-Methode
  • Lofo-Methode

Video: Verbrauchs- und Veräußerungsfolgeverfahren

periodische und permanente Verfahren

Bei allen Methoden der Verbrauchs- bzw. Veräußerungsfolge dürfen zwei unterschiedliche Varianten angesetzt werden, nämlich

  • ein periodisches Verfahren und
  • ein permanentes Verfahren.

Bei den periodischen Verfahren (Perioden-Lifo, Perioden-Fifo und Perioden-Hifo) erfolgt erst am Ende der Periode eine Ermittlung. Hingegen erfolgt bei den permanenten Verfahren (permanentes Lifo, permanentes Fifo und permanentes Hifo) eine Wertermittlung nach jedem Verbrauch, d.h. innerhalb der Periode. Die permanenten Verfahren sind mit deutlich höherem Aufwand verbunden. Wir besprechen die unterschiedlichen Methoden anhand des folgenden Beispiels.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen Beispiel 4:
Der Anfangsbestand sei am 1.1. eines Jahres 100 kg à 105 €. Es erfolgen Zugänge am 1. März von 200 kg à 91,50 €, am 1. September von 250 kg à 95,20 €, am 1. Oktober von 150 kg à 93,50 € und am 15. November von 80 kg zu einem Preis von 112,50 € pro kg. Die Abgänge finden am 1. Juli in Höhe von 150 kg, am 1. August in Höhe von 50 kg, am 1. November in Höhe von 200 kg und am 1. Dezember in Höhe von 100 kg statt.

Bewerte den Verbrauch sowie den jeweiligen Endbestand nach den einzelnen Verbrauchsfolgeverfahren.

Berechnung nach den Verbrauchsfolgeverfahren

Zur Vorbereitung schreibt man die angegebenen Zugänge und Abgänge sowie den Anfangsbestand zeitlich geordnet auf:

Datum Art Menge Stückpreis Wert
1.1.Anfangsbestand100 kg105,00 €10.500 €
1.3.Zugang200 kg91,50 €18.300 €
1.7.Abgang150 kg??
1.8.Abgang50 kg??
1.9.Zugang250 kg95,20 €23.800 €
1.10.Zugang150 kg93,50 €14.025 €
1.11.Abgang200 kg??
15.11.Zugang80 kg112,50 €9.000 €
1.12.Abgang100 kg??

Tab.: Bestandsveränderungen.