Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
ZU DEN KURSEN!

Makroökonomie - Offenmarktgeschäfte der Primärgeldschöpfung

Kursangebot | Makroökonomie | Offenmarktgeschäfte der Primärgeldschöpfung

Makroökonomie

Offenmarktgeschäfte der Primärgeldschöpfung

Das Offenmarktgeschäft und alles was die Zentralbank als solches bezeichnet, ist einzig enumerativ zu verstehen. Die ursprüngliche Bedeutung für diesen Begriff, dass Geschäfte am offenen Markt vollzogen werden, entspricht nicht mehr der Aktualität dessen.

Operationen der Zentralbank

Die folgenden Operatoren gehören zur Offenmarktpolitik in der Nomenklatur der EZB:

◊    Hauptrefinanzierungsinstrument

◊    längerfristige Refinanzierungsgeschäfte

◊    Feinsteuerungsoperationen

◊    strukturelle Operationen

Das Hauptrefinanzierungsinstrument

Der An- und Verkauf von Wertpapieren durch die Zentralbank bildet das Hauptfinanzierungselement.

Hinweis

Hier klicken zum AusklappenUnter Geld ist das zu verstehen, was die Zentralbank als Wertpapiere ankauft und mir etwas bezahlt, was sie selbst „gedruckt" hat. Doch wird das Geld erst dann von „Wert“, wenn es das System der Zentralbank verlässt, denn davor handelt es sich lediglich um bedrucktes Papier.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Je mehr Wertpapiere angekauft werden, umso höher wird die Geldmenge. Zu einem Rückgang der Geldmenge führt der Verkauf von Wertpapieren durch die Zentralbank.

Unter dem Haupttender versteht man das Hauptrefinanzierungsinstrument. Vom Finanzsektor wird der größte Teil des Refinanzierungsvolumens zur Verfügung gestellt.

Merke

Hier klicken zum AusklappenDas Hauptrefinanzierungsinstrument verfügt über eine Leitzinsfunktion.