ZU DEN KURSEN!

Einführung in das Marketing - Allgemeines

Kursangebot | Einführung in das Marketing | Allgemeines

Einführung in das Marketing

Allgemeines

Inhaltsverzeichnis

Bevor einzelne Markenstrategien betrachtet werden, zunächst zum Begriff der Marke. Die Marken zählen heute zu den wichtigsten Faktoren einer erfolgreichen Unternehmung und stellen gewaltige Wirtschaftsgüter dar. Globale Marken wie Google oder Coca Cola haben Markenwerte von mehr als 60 Milliarden Dollar. Einen Artikel die wertvollsten Marken des Jahres 2015 finden Sie hier: http://www.marketingfish.de/aktuell/marke/ranking-die-100-wertvollsten-marken-der-welt-2015-1000790/
Weiter eine Tabelle der wertvolslten Marken des Jahres 2014:

Wertvollste Marken 2014
Wertvollste Marken 2014


Marken schaffen Vertrauen und üben eine Identifizierungs- und Wiedererkennungsfunktion aus, die die Werbewirkung unterstützt und Wiederholungskäufe hervorrufen soll. Außerdem gelingt es in der Regel, für Markenprodukte einen höheren Preis am Markt durchzusetzen, da die Kunden mit Markenprodukten höhere Qualität assoziieren. Marken ermöglichen auch eine differenzierte Marktbearbeitung sowie die Verwirklichung einer bestimmten Marktposition.

Eine Marke kann aus verschiedenen Elementen oder deren Kombinationen bestehen: Name, Begriff, Zeichen, Symbol, Gestaltungsform. Auch Geräuschmarken, wie bestimmte Jingles, sind mittlerweile markenfähig. Als Beispiel seien hier die Jingles der Deutschen Telekom oder Intel genannt.

Definition der Marke

Zur Definition der Marke gibt es verschiedene Ansätze. Recht umfassend und trotzdem kurz ist die Definition von Berekhoven: "Eine Marke ist alles, was die Konsumenten als einen Markenartikel bezeichnen oder besser empfinden." Drei Elemente sind dabei entscheidend:

Merke

  • ein hoher Bekanntheitsgrad
  • ein differenzierendes Image
  • eine präferenzbildende Wirkung


(Quellen: Berekhoven (1978), Baumgarth)