Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
ZU DEN KURSEN!

Einführung in das Marketing - Sozio-ökonomische Kriterien

Kursangebot | Einführung in das Marketing | Sozio-ökonomische Kriterien

Einführung in das Marketing

Sozio-ökonomische Kriterien

Eine erste Gruppe der MarktsegmentierungsKriterien ist die Gruppe der sozio-ökonomischen Kriterien. Zu diesen Kriterien gehören:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen
  • Geschlecht,
  • Alter,
  • Einkommen,
  • geographische Kriterien,
  • Position im Familienlebenszyklus,
  • Berufliche Tätigkeit und Bildungsstand.

Erläuterungen zu den einzelnen Kriterien

1. Geschlecht
Ermöglicht eine erste Unterscheidung zwischen Nicht-Käufern und (potentiellen) Käufern. Zum Beispiel kaufen Männer keine Tampons und Frauen keine Männermagazine. Allerdings ist bei vielen Produkten eine Aufweichung dieser Kriterien zu beobachten. So sind viele traditionelle "Männerdomänen" wie Bier, Rasierer oder Boxershorts mehr und mehr auch bei Frauen im "Einsatz".

2. Alter
Auch das Alter kann eine Segmentierung der ersten Stufe , also eine Unterscheidung zwischen Käufern und Nicht-Käufern, ermöglichen (die Segmentierung der zweiten Stufe teilt dann die Käufergruppe in weitere Segmente auf). Windeln, Schulranzen und Teenager-Magazine sind gute Beispiele für Produkte, die bestimmten Altersklassen zugeordnet werden können, ebenso Gehhilfen, Gebisse und Haftcreme.

3. Einkommen
Das Einkommen einer Person oder eines Haushaltes entscheidet darüber, ob sie sich bestimmte Produkte leisten kann oder nicht. So sprechen bestimmte Unternehmen, zum Beispiel Porsche, ganz bewusst nur Personen höherer Einkommensklassen an.

4. Geographische Kriterien
Hier sind zum Beispiel Stadt- oder Landbevölkerung, Klimazonen oder Regionen als Abgrenzungskriterien zu nennen. Menschen in der Stadt könnten zum Beispiel potentiell mehr Interesse an kleinen Autos haben, Menschen auf dem Land dafür an Autos mit Allradantrieb.

5. Position im Familienlebenszyklus
Eine verheiratete Person mit 2 Kindern hat andere Bedürfnisse als ein Single. Familien mit kleinen Kindern fragen auch andere Versicherungen nach als Familien mit erwachsenen Kindern.

6. Berufliche Tätigkeit
Manche Produkte sind nur für bestimmte Berufe gedacht, zum Beispiel kauft ein Landwirt einen Traktor und ein Handwerker Werkzeuge.

7. Bildungsstand
Ein Studium ist nur für Personen mit einem bestimmten Schulabschluss interessant, Online-Marketingkurse hauptsächlich für Studenten.

(Quellen: Kotler 2003, Marktsegmentierung (Vorlesungsscript Prof. Freter, Universität Siegen, SS 2006))