wiwiweb
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)
Den Kurs kaufen für:
einmalig 9,00 €
Zur Kasse

Sektorenbildung durch Aggregation

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Volks- und Betriebswirtschaft:
 Am 12.01.2017 (ab 18:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar Grundbegriffe der Bilanzierung
- In diesem 60-minütigen Gratis-Webinar gibt Daniel Lambert einen Überblick über die zentralen Begriffe der Bilanzierung - hier im Besonderen dem Bilanzausweis.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Nachdem wir nun geklärt haben, wofür die VGR verwendet wird, müssen wir uns noch mit einem anderen grundlegenden Aspekt beschäftigen, der für die Anwendbarkeit unverzichtbar ist, der Aggregation.

Welchen Sinn hat die Aggregation?

Individualisten argumentieren, dass jeder Mensch anders ist und keiner dem Anderen gleicht. Recht haben sie! In der Realität ist jedes Wirtschaftssubjekt individuell und frei in der Lage zu handeln. Die Menschen verdienen unterschiedlich, arbeiten verschieden und konsumieren auch nach Belieben (Budget-limitiert natürlich).

Wie aber sollte man die Wirtschaftsleistung der Volkswirtschaft bestimmen, wenn jede Person einzeln aufgeführt wird?

Da das offensichtlich nicht möglich ist, hat man sich dazu entschieden gewisse Aggregate zu bilden.

Diese Aggregate werden auch Sektoren genannt.

Sektoren

Seit der Neuauflage des ESVG im Jahr 1995 gilt eine neue Einteilung der Sektoren. In der früheren Aufteilung existierten faktisch nur die privaten Haushalte, die Unternehmen, der Staat und das Ausland. In der neueren Einteilung wird stärker differenziert. Gerade aufgrund des starken Wachstums der Finanzwirtschaft sind die finanziellen Kapitalgesellschaften hinzugekommen. Eine genaue Aufteilung der neuen, bzw. alten Sektoren finden Sie in der folgenden Tabelle.

Neue Sektoren

Wirtschaftseinheiten

Bisherige Sektoren

Private Organisationen ohne Erwerbszweck

Gemeinnützige Organisationen, Kirchen, Stiftungen, Vereine

Private Haushalte inkl. privater Organisationen ohne Erwerbszweck

Private Haushalte

Nichtselbstständige

Selbstständige

Unternehmen

Einzelunternehmer

Finanzielle Kapitalgesellschaften

Banken, Versicherungen

Pensionskassen

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

(AG, GmbH, etc.)

(OHG, KG )

Öffentliche Krankenhäuser

Staat

Staatliche Eigenbetriebe

Staat

Bund, Länder und Gemeinden

Sozialversicherungsträger

Übrige Welt

EU-Staaten, Drittländer

Übrige Welt

Intern. Organisationen

Tabelle 1: Quelle: Huber, R.(2000) Systemwechsel im Volkswirtschaftlichen Rechnungswesen, WISU – Das Wirtschaftsstudium, S. 640.

So sinnvoll die neue Einteilung in der Realität auch sein mag, gehen wir in unserem Kurs von der eher modellhaften alten Einteilung aus und folgen damit dem, was an den meisten deutschen Hochschulen gelehrt wird. Sollte der Fall eintreten, dass Sie die neue Einteilung beherrschen müssen, müssen nur kleine Veränderungen am Modell vorgenommen werden, die Aussagen bleiben dieselben. Wir unterstellen z.B., dass Haushalte keine eigene Produktion vornehmen, bis auf jene natürlich, die für den eigenen Konsum bestimmt ist (Haus putzen, Marmelade machen, etc.).

Video: Sektorenbildung durch Aggregation

Zur Erhöhung der Praktikabilität werden Wirtschaftssubjekte zu Sektoren aggregiert.
Lückentext
Bitte die Lücken im Text sinnvoll ausfüllen.
Seit der Neuauflage des ESVG im Jahr 1995 gilt eine neue Einteilung der Sektoren. In der früheren Aufteilung existierten faktische nur die Privaten Haushalte, die Unternehmen, der Staat und das .
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.

Vorstellung des Online-Kurses Volkswirtschaftliche GesamtrechnungVolkswirtschaftliche Gesamtrechnung
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)

wiwiweb - Interaktive Online-Kurse (wiwiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Aufbau des Kurses
    • Einleitung zu Aufbau des Kurses
  • Geschichte der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR)
    • Einleitung zu Geschichte der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR)
  • Grundlagen der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung
    • Was ist die VGR?
    • Wozu wird die VGR verwendet?
    • Sektorenbildung durch Aggregation
  • Kreislaufanalyse
    • Einleitung zu Kreislaufanalyse
    • Modelldefinition
    • Einfacher Kreislauf
    • Erweiterter Kreislauf
    • Kreislauf mit Staat
    • Stromgleichungen in einer geschlossenen Volkswirtschaft
  • Europäisches System der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (ESVG 1995)
    • Größen im ESVG
    • Inlandskonzept vs. Inländerkonzept
  • Berechnungen
    • Einleitung zu Berechnungen
    • Hauptrechnung BIP
      • Einleitung zu Hauptrechnung BIP
      • Entstehungsrechnung
      • Verwendungsrechnung
      • Verteilungsrechnung
      • Gesamtübersicht
      • Beispielrechnung - Aufgabe
      • Beispielrechnung - Lösung
    • Nebenrechnungen
  • Kritik an der VGR
    • Nicht erfasste Arbeiten
    • Erfassungsungenauigkeit
  • 24
  • 9
  • 60
  • 5
einmalig 9,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)

    Ein Kursnutzer am 05.12.2015:
    "sehr strukturiert!!!!"

  • Gute Bewertung für Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR)

    Ein Kursnutzer am 28.07.2014:
    "Texte gut verständlich, ebenso die Videos. Weiter so!!"

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen