ZU DEN KURSEN!

Buchführung - Kauf und Verkauf von Wertpapieren

Kursangebot | Buchführung | Kauf und Verkauf von Wertpapieren

Buchführung

Kauf und Verkauf von Wertpapieren

Der entscheidende Bewertungsansatz beim Kauf und Verkauf von Wertpapieren sind die Anschaffungskosten.

Sie setzen sich wie folgt zusammen:

Merke

  • Kurswert des Wertpapiers (Kaufpreis),
  • Maklergebühr (Courtage),
  • Versicherungsgebühr (meistens eine Bankprovision).

Bei den festverzinslichen Wertpapieren müssen auch noch die Stückzinsen verrechnet werden. Diese sind Zinsen, welche seit dem letzten Zinstermin angefallen sind und vom Erwerber gezahlt werden müssen. Sie werden getrennt von den Anschaffungskosten verbucht.

Die Zins- und Dividendenerträge von Wertpapieren werden erfolgswirksam verbucht. Bei den Dividenden wird jedoch die Kapitalertragsteuer (25% der Bruttodividende) plus Solidaritätszuschlag (5,5% der Kapitalertragsteuer) an das Finanzamt abgeführt, bei den Zinserträgen die Zinsabschlagsteuer/Abgeltungsteuer in Höhe von 25%.

Den Kauf und Verkauf von Wertpapieren buchen

Kommen wir zur Buchung:

Bei einem Verkauf von Wertpapieren wird der Nettoerlös (Kurswert - Veräußerungskosten) als Abgang auf dem Wertpapierkonto gebucht. Aufgrund der Tatsache, dass Anschaffungskosten und Nettoerlös in den seltensten Fällen identisch sind, ergibt sich beim Abschluss des Wertpapierkontos entweder ein Kursgewinn oder ein Kursverlust . Dieser ist ebenfalls erfolgswirksam zu verbuchen, entweder über das Konto "sonstige betriebliche Erträge" oder "sonstige betriebliche Aufwendungen". Alternativ kann man den Kursgewinn- oder Verlust auch direkt bei seinem Anfallen verrechnen. Auch beim Verkauf von festverzinslichen Wertpapieren sind die Stückzinsen zu berücksichtigen. Verbucht werden sie auf dem Konto „Zinserträge“.

Ein Beispiel der notwendigen Buchungen

Die Firma 4 Peace kauft 5 Aktien zum Kurswert von 500 € pro Aktie. Die Maklergebühr beträgt 0,5%, die Bankprovision 2,5% vom Kurswert. Es kommt zu einer Dividendenausschüttung in Höhe von 20 € je Aktie. Die Aktien werden verkauft zu einem Kurswert von 550 € pro Aktie. Alle Zahlungen erledigt die Firma 4 Peace über das Bankkonto.


1. Berechnung der Anschaffungskosten:
5 Aktien zu 500 € = 2.500,00 €
+ Bankprovision (2,5% v. 2.500) 62,50 €
+ Maklergebühr (0,5% v. 2.500) 12,50 €
= Anschaffungskosten 2.575,00 €

2. Verbuchung der Anschaffungskosten:

sonstige Wertpapiere 2.575,00 an Bank 2.575,00


3. Berechnung der Dividenden ( Bitte SolZ auch in den Übungsaufgaben außer Acht lassen!!):
Bruttodividende (5 x 20 €) 100,00 €
- 25% Kapitalertragsteuer 25,00 €
= Nettodividende 75,00 €

4. Verbuchung der Dividende:

Bank 75,00 an Dividendenerträge 100,00
Privatsteuer (Privatentnahme) 25,00


5. Berechnung von Nettoerlös und Kursgewinn aus dem Verkauf:
5 Aktien zu 550 € = 2.750,00 €
- Bankprovision (2,5% v. 2.750) 68,75 €
- Maklergebühr (0,5% v. 2.750) 13,75 €
= Nettoerlös 2.667,50 €

Nettoerlös 2.667,50 €
- Anschaffungskosten 2.575,00 €
= Kursgewinn 92,50 €

6. Verbuchung des Wertpapierverkaufs:

Bank 2.667,50 an Sonstige Wertpapiere 2.575,00
sonstige betriebl. Erträge 92,50