wiwiweb
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Investitionsrechnung
Den Kurs kaufen für:
einmalig 29,00 €
Zur Kasse
Steuern in der Investitionsrechnung > Das Steuersystem in Deutschland:

Die Gewerbesteuer

WebinarTerminankündigung:
 Am 01.03.2017 (ab 18:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Crashkurs Teil A: Kosten- und Leistungsrechnung und Finanzwirtschaftliches Management
- In diesem Webinar werden Sie an drei Tagen optimal auf Ihre Prüfung in Teil A - Kostenrechnung und Finanzwirtschaftliches Management - vorbereitet.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Die Gewerbesteuer fällt für Gewerbebetriebe an. Hierbei sind grundsätzlich die Personengesellschaften (OHG, KG, GbR) und die Kapitalgesellschaften (AG, GmbH, KGaA) zu unterscheiden. Der Gewerbesteuersatz besteht maßgeblich aus zwei Komponenten:

  • aus dem Hebesatz h
  • aus dem Gewerbesteuermessbetrag i.H.v. 3,5 % .

Berechnung des effektiven Gewerbesteuersatzes

Der Hebesatz h wird von den jeweils zuständigen Gemeinden in Deutschland festgelegt. Der Gewerbesteuermessbetrag liegt bei 3,5 %. Man sieht leicht, dass der effektive Gewerbesteuersatz vielmehr bei

Merke

$\ s_G = m \cdot h = 0,035 \cdot h $ effektiver Gewerbesteuersatz

liegt. Dieser effektive Gewerbesteuersatz ist dann mit der Bemessungsgrundlage der Gewerbesteuer zu multiplizieren.

Beispiel zur Berechnung der Gewerbesteuer

Das folgende Beispiel zeigt die Berechnung der Gewerbesteuer auf.

Beispiel

Beispiel 49:
Die Ralph AG aus Ratingen denkt darüber nach, eine Maschine anzuschaffen, die in t = 0 genau 80.000 € kostet und zu folgenden Einzahlungsüberschüssen in den folgenden vier Jahren führt:
Jahr 1 2 3 4
Zahlungsreihe 50000 80000 50000 100000
Die Maschine werde vollständig fremdfinanziert zu einem Zinssatz von 10 %, Ratentilgung sei vereinbart. Der Hebesatz in Ratingen liege bei h = 400 %. Berechne die zu zahlende Gewerbesteuer der einzelnen Jahre.

Der Gewerbesteuermessbetrag m bei m = 3,5 % = 0,035, der effektive Gewerbesteuersatz ist deshalb
$\ s_G = m \cdot h = 0,035 \cdot h = 0,035 \cdot 4 = 0,14 = 14\% $.

Dieser Satz ist mit der gewerbesteuerlichen Bemessungsgrundlage zu multiplizieren.

Finanzplan zur Berechnung der Gewerbesteuer

Wir stellen auf der Grundlage der Berechnung den vorliegenden vollständigen Finanzplan aus.

Jahr 0 1 2 3 4
Zahlungsreihe -80.000 50.000 80.000 50.000 10.0000
Kreditzins   8.000 6.000 4.000 2.000
Tilgung   20.000 20.000 20.000 20.000
Restschuld 80.000 60.000 40.000 20.000 0
Abschreibung   20.000 20.000 20.000 20.000
Bemessungsgrundlage   22.000 54.000 26.000 78.000
Gewerbesteuerzahlung   3.080 7.560 3.640 10.920

Tab. 67: Finanzplan zur Berechnung der Gewerbesteuer

Lückentext
Bitte die Lücken im Text sinnvoll ausfüllen.
Die Formel sG=m·h=0,035·h bezeichnet den Gewerbesteuersatz.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.

Kommentare zum Thema: Die Gewerbesteuer

  • Maren Nebeling schrieb am 19.05.2014 um 15:34 Uhr
    Hallo Lars, vielen Dank für dein Support. Leider war die Bemessungsgrundlage wirklich nicht korrekt. Die Gewerbesteuerzahlung war dagegen korrekt, für die richtigen Zahlen. Der Fehler ist nun behoben. Schöne Grüße.
  • Lars Franken schrieb am 16.05.2014 um 11:32 Uhr
    Ist die Bemessungsgrundlage Korrekt? Wie kommt man auf 26000 in P1? Wenn man den Gewerbesteuersatz auf die angegebene Bemessungsgrundlage anwendet kommt nicht 3080 sondern 3640 heraus.
Bild von Autor Daniel Lambert

Autor: Daniel Lambert

Dieses Dokument Die Gewerbesteuer ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Investitionsrechnung.

Dipl.-Math. Dipl.-Kfm. Daniel Lambert gibt seit vielen Jahren Kurse zur Prüfungsvorbereitung. Er unterrichtet stets orientiert an alten Prüfungen und weiß aus langjähriger Erfahrung, wie sich komplexe Sachverhalte am besten aufbereiten und vermitteln lassen. Daniel Lambert ist Repetitor aus Leidenschaft seit nunmehr 20 Jahren.
Vorstellung des Online-Kurses InvestitionsrechnungInvestitionsrechnung
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Investitionsrechnung

wiwiweb - Interaktive Online-Kurse (wiwiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Investitionsrechenverfahren
    • Investitionsrechnung auf dem vollkommenen Kapitalmarkt
      • Der vollkommene Kapitalmarkt
    • Statische Investitionsrechenverfahren
      • Überblick über die Verfahren der statischen Investitionsrechnung
      • Kostenvergleichsrechnung
      • Gewinnvergleichsrechnung
      • Rentabilitätsrechnung
      • Amortisationsrechnung
      • Amortisationsrechnung - Durchschnittsmethode
      • Amortisationsrechnung - Kumulationsmethode
      • Statische Investitionsrechnung - Aufgabe
      • Statische Investitionsrechnung - Berechnung
    • Dynamische Investitionsrechenverfahren
      • Einführung in die dynamische Investitionsrechnung
      • Endwertmethode
      • Kapitalwertmethode
      • Unterschied zwischen Kapitalwert und Endwert
      • Annuitätenmethode
      • Interne Zinsfuß Methode
      • Berechnung des Internen Zinsfußes
      • Interne Zinsfuß Methode - exakte Verfahren
      • Interne Zinsfuß Methode - approximative Verfahren
      • Newtonsches Näherungsverfahren
      • Lineare Interpolation
      • Wiederanlageprämisse
      • Modifizierter Interner Zinssatz - Baldwin-Zins
  • Nutzungsdauerentscheidungen
    • Grundlagen
      • Überblick über die Nutzungsdauerentscheidungen
    • Optimale Nutzungsdauer
      • Optimale Nutzungsdauer
    • Optimale Nutzungsdauer bei einmaliger Durchführung einer Investition
      • Methoden zur Bestimmung der optimalen Nutzungsdauer
      • Optimale Nutzungsdauer - Kapitalwertmethode
      • Methode der Grenzeinzahlungsüberschüsse
    • Optimale Nutzungsdauer bei einmaliger identischer Wiederholung einer Investition
      • Erstinvestition und Folgeinvestition
      • Optimale Nutzungsdauer - Kapitalwertmethode
      • Methode der Grenzeinzahlungsüberschüsse
    • Optimale Nutzungsdauer bei unendlich häufiger Wiederholung einer Investition
      • Optimale Nutzungsdauer bei unendlich häufiger identischer Wiederholung
    • Optimaler Ersatzzeitpunkt
      • Berechnung des optimalen Ersatzzeitpunkts
      • Optimaler Ersatzzeitpunkt - Kostenvergleichsmethode
      • Optimaler Ersatzzeitpunkt - Kapitalwertmethode
  • Die Portefeuille-Theorie
    • Portefeuille-Bildung und Parameter
      • Einführung in die Portefeuilletheorie
      • Korrelationskoeffizient der Renditen
      • Risikotransformation durch Portefeuillebildung
  • Capital Asset Pricing Model (CAPM)
    • Anwendung des CAPM
      • Präferenzoptimum und Indifferenzkurven
      • CAPM - Modell der Kapitalmarktlinie
      • Annahmen des Modells der Kapitalmarktlinie
      • Modell der Kapitalmarktlinie - Beispiel zur Tobin-Separation
      • Capital Asset Pricing Modell: Die Wertpapierlinie
  • Fisher-Separation
    • Anwendung der Fisher-Separation
      • Investitionsprogramme bei unterschiedlichen Konsumpräferenzen
      • Fischer-Separationstheorem
  • Investitions- und Finanzierungsprogrammplanung
    • Investitionsrechnung auf dem unvollkommenen Kapitalmarkt
      • Investitionsrechnung auf dem unvollkommenen Kapitalmarkt
    • Verfahren
      • Verfahren bei absoluter und relativer Budgetgerade
    • Bei absoluter Budgetgrenze
      • Rangordnungsverfahren
    • Bei relativer Budgetgrenze
      • Dean-Modell bei beliebiger Teilbarkeit der Investition
      • Dean-Modell bei Unteilbarkeit der Investition
      • Dean-Modell im Mehrperiodenfall
  • Die Marktzinsmethode
    • Berechnung des Kapitalwerts nach der Marktzinsmethode
      • Marktzinsmethode
      • Retrograde Berechnung des Kapitalwerts im Marktzinsmodell
      • Berechnung des Kapitalwerts mit Zerobondabzinsfaktoren
      • Berechnung des Kapitalwerts mit Effektivrenditen
    • Margenkalkül und Forward Rates nach der Marktzinsmethode
      • Margenkalkulation nach der Marktzinsmethode
      • Forward Rates nach der Marktzinsmethode
  • Vollständige Finanzpläne
    • Einführung
      • Sinn und Zweck vollständiger Finanzpläne
    • Endwertberechnung mit vollständigen Finanzplänen
      • Aufstellen eines vollständigen Finanzplans
      • Vollständiger Finanzplan bei Kontokorrentkredit
      • Vollständiger Finanzplan bei Ratentilgung
      • Vollständiger Finanzplan Annuitätentilgung
      • Vollständiger Finanzplan bei endfälliger Tilgung
    • Rentabilitätsberechnung mit vollständigen Finanzplänen
      • Ermittlung der Eigenkapital- und Gesamtkapitalrendite
  • Steuern in der Investitionsrechnung
    • Einführung
      • Steuern in der Investitionsrechnung
    • Modelle zur Berücksichtigung von Steuern
      • Steuern in der Investitionsrechnung - Beispiel und Berechnung
      • Steuern in der Investitionsrechnung - Standardmodell
      • Steuern in der Investitionsrechnung - Zinsmodell
    • Arten der Abschreibung und der Verlustverrechnung
      • Steuerlich mögliche Abschreibungsverfahren
      • Steuerliche Auswirkung der Abschreibungsmethode
      • Arten der Verlustrechnung
      • Die Auswirkung der Verlustrechnung
      • Steuerparadoxon
    • Das Steuersystem in Deutschland
      • Überblick über die wichtigsten Steuerarten
      • Die Gewerbesteuer
      • Die Körperschaftssteuer
      • Die Einkommenssteuer
  • 77
  • 16
  • 249
  • 24
einmalig 29,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Investitionsrechnung

    Ein Kursnutzer am 13.08.2015:
    "Verständlich und durch die Videos zwischendurch immer wieder interessant und witzig. Einfach top, Herr Lambert."

  • Gute Bewertung für Investitionsrechnung

    Ein Kursnutzer am 27.06.2015:
    "bin positiv überrascht"

  • Gute Bewertung für Investitionsrechnung

    Ein Kursnutzer am 12.05.2014:
    "Sehr verständlich "

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen